26: Markus Wäger

Markus Wäger
Markus Wäger

Wie kamst du zur Fotografie?
Bin ich überhaupt Fotograf geworden? Ich schreibe über Fotografie und Kameras und unterrichte in diesem Bereich. Doch ich mich eher als Designer und Autor der fotografiert, denn als Fotograf.
Umgekehrt, wie viele Andere die über Fotografie zu Photoshop kamen, führte mich die Bildbearbeitung zur Fotografie. Obschon ich seit jeher an Fotografie interessiert war, genoss ich eine Ausbildung als Grafikdesigner. Dabei tauchte ich früh tief in Photoshop ein, was mich in Folge zum Unterrichten des Programms brachte. Die Konfrontation mit Fragen zur Fotografie im Rahmen des Unterrichts weckte mein Interesse selbst intensiver zu fotografieren.
Aus dem Unterrichten von Photoshop wurde ein Buch zu Photoshop, woraus sich ein Buch über eine Kamera ergab, dem weitere und eine Fotoschule folgten.
Man könnte also sagen alles Zufall. Oder wie es in »der Alchimist« heißt: »Der Weg eröffnet sich beim Gehen«

Was sind deine fotografischen Schwerpunkte?
Irgendeine Fotografin sagte einmal »du hast nichts wirklich gesehen bevor du es nicht fotografiert hast«. Mit dieser Neugier fotografiere ich eigentlich alles. Und doch auch wieder nicht. Für Landschaft fehlt mir die Freude am frühen Aufstehen, für Wildtiere die Geduld, für Makro die Liebe zum Detail und für Street fehlen mir die Skrupel Augenblicke zu stehlen und bin ich zu schüchtern um um Aufnahmen zu bitten.
Was bleibt da noch übrig? Ein Bisschen von allem und besonders gerne natürliche Porträts. Am Ende ist die Frage des Was allerdings gar nicht so wichtig für mich. Hauptsache Fotografieren. Wie ein Wanderer, dem es nur darum geht zu wandern, und nicht bestimmte Gipfel zu erreichen.

Bist du Künstler oder Unternehmer?
Weder noch.

Was machst du in 10 Jahren?
Was ich in 10 Jahren mache? Viel Kohle mit meinen Büchern hoffe ich. Und ob man Fotos in 10 Jahren noch braucht? Wird man in 10 Jahren noch Musik brauchen?

Hast du Vorbilder?
Ich bewundere jeden der tolle Bilder macht.

Markus Wäger: Homepage | Twitter

 

Veröffentlicht von

Johannes

Hallo, ich bin Johannes. Dies ist meine Spielwiese für verschiedene Projekte, Bilder, Quatsch, Ideen und Gedanken zu denen ich manchmal auch Interviews geben darf.

Ein Gedanke zu „26: Markus Wäger“

Kommentare sind geschlossen.